040 2364833-0 Montag bis Donnerstag 9-14 Uhr

Hamburgs Gerichte: Ein Besuch vor Ort


Nachmittagsseminar Unsere Stadt Hamburg

Hamburgs Gerichte: Ein Besuch vor Ort (20609)

22.04.2020 14:00 - 17:00 Uhr 15,00 Ausgebucht

Beschreibung

Ohne Regeln geht es nicht. Die wichtigsten Regeln sind die Gesetze, und darüber, dass diese auch eingehalten werden, wachen und entscheiden letztendlich die Gerichte. Das Rechtswesen ist ein Bereich, der für jeden Bürger von besonderer Bedeutung ist; dennoch wissen juristische Laien darüber oft sehr viel weniger, als sie wissen sollten und ihnen guttut. In welchen Fällen gibt es ein Schwurgericht, und was ist das überhaupt? Wann ist ein "Fall" verjährt? Wann kann ein eigentlich abgeschlossener Fall wieder aufgenommen werden? Wie, wo und wann arbeiten juristische Laien im Gerichtsalltag mit? Nun gut, es geht nicht um den Einstieg in ein Jura-Studium, aber wir treffen einen juristischen Experten, der über den Gerichtsalltag berichtet und uns auch aus erster Hand etwas zum Thema Arbeitsüberlastung der Gerichte sagen kann, von der wir häufig in den Zeitungen lesen. Außerdem schauen wir uns die Gerichtsgebäude (Ziviljustiz, Strafjustiz, Oberlandesgericht) an, von denen wir uns zwar beeindrucken, aber nicht einschüchtern lassen wollen. Ein Blick auf die Wallanlagen und den Sievekingplatz (mit Kaiser: auch den gibt es da!) und einige Hintergrundinformationen zur Geschichte des Ortes runden das Programm ab.

Leitung

Johann Peter Nissen

Johann Peter Nissen

Wohnt noch nicht im Rathaus, ist aber mit allen Figuren dort per Du. Leidenschaftlicher Hamburger mit dem Hang zur Geschichte.