Geprüfte Weiterbildungseinrichtung Hamburg
Corona-Informationen zu unseren Veranstaltungen 2021 Mehr erfahren...
040 2364833-0 Montag bis Donnerstag 9-14 Uhr

Hamburg und die Welt: Leben in einer globalen Stadtgesellschaft


Unterwegs durch Kultur, Politik und Wirtschaft

Bildungsurlaub

Hamburg und die Welt: Leben in einer globalen Stadtgesellschaft (22304)

16.05.2022 - 20.05.2022 185,00 Plätze frei

Beschreibung

Container, Dönerbuden und WhatsApp – was auf den ersten Blick scheinbar nicht zusammenpasst, hat doch eine Gemeinsamkeit: All das gehört zur Globalisierung, die unsere Stadt heutzutage so sehr prägt. Globalisierung bedeutet nicht nur Weltwirtschaft und eigentlich wissen wir das gerade in Hamburg auch sehr gut. Denn das „Tor zur Welt“ funktioniert in beide Richtungen, durch den Hafen kamen und kommen nicht nur Waren zu uns, sondern schon immer auch Menschen, Ideen, Traditionen und Kulturen.
Heute fühlen Hamburger Reeder und Unternehmer der ganzen Welt den Puls, an den Universitäten werden immer mehr Vorlesungen auf Englisch gehalten, ausländische Touristen bevölkern im Sommer die Landungsbrücken und viele Stadteile sind durch das Nebeneinander verschiedenster Kulturen geprägt.
Durch das Internet haben wir mittlerweile in Echtzeit Zugriff auf die ganze Welt, durch das Netz strömen Informationen, Ideen und Innovationen und wir konsumieren ganz selbstverständlich Waren, Dienstleistungen und Technologien, die ihren Ursprung in fernen Weltgegenden haben. Der Urlaub in Thailand, der Mittagstisch beim vietnamesischen Streetfood-Imbiss, das chinesische Smartphone oder das Auslandssemester gehört für sehr viele inzwischen zur Normalität. Die Globalisierung verändert unsere Welt rasend schnell und damit auch unsere Lebensgewohnheiten und unsere Gesellschaft. Für die einen birgt das große Chancen, für die anderen jedoch starke Risiken.
Unser Bildungsurlaub holt Globalisierung aus der abstrakten Theorie auf den konkreten Boden unserer Stadt und macht sie sicht- und erfahrbar: Menschen, Unternehmen und Institutionen zeigen uns, wie sie ganz praktisch mit den Herausforderungen einer global vernetzten Welt umgehen und dabei unser Leben in Hamburg mitgestalten. Denn Globalisierung ist mehr, als das Smartphone aus China – es ist die Schrumpfung unserer Welt durch Wissensvernetzung, globale Nutzung von Kompetenzen und Ideen und die schwindende Bedeutung von geografischen Entfernungen. Ob das gut oder schlecht ist? Je nachdem. Sicher ist, dass Sie am Ende unserer Bildungswoche für sich ein kompetentes Urteil darüber fällen können.

Leitung

Markus Poócza

Markus Poócza

Ethnologe mit Faszination für Weltreisen, fremde Kulturen und das Fremde in einem selbst. Natürlich atmet man dann quasi Globalisierung und interkulturelle Kontakte.