Geprüfte Weiterbildungseinrichtung Hamburg
040 2364833-0 Montag bis Donnerstag 9-14 Uhr

Der digitale politische Salon


Anmeldung nicht erforderlich. Ihre Zoom-Meeting-ID: 266 757 6964

Webinar Sonstiges

Der digitale politische Salon (23900)

06.03.2023 18:00 - 20:00 Uhr 0,00 Plätze frei

Beschreibung

Früher empfingen die bürgerlichen Damen ihre Gäste im Biedermeiersalon und debattierten die aktuellen Fragen von Gesellschaft und Politik. Heute empfangen unsere Moderatoren Sie im digitalen Salon. Der Zweck ist aber der gleiche: Austausch und höflicher Streit, um im besten Fall neue Perspektiven von anderen Menschen mitzunehmen. Wir wollen ein Gegengewicht setzen zu einem Internet, in dem es nur um Eskalation, Filterblasen und Lärm geht. Wir treffen uns viermal im Jahr, einigen uns auf ein oder zwei Themen und wollen die Möglichkeiten der Digitalisierung produktiv nutzen und uns austauschen. Alle sind willkommen, unsere Moderatoren sorgen für ein wenig Input, etwas Struktur und im schlimmsten Fall auch für gutes Benehmen. Klicken Sie sich rein, die Zoom-Meeting ID ist immer 266 757 6964.

Oder nehmen Sie diese Abkürzung:
Hier geht es direkt zum Webinar.

Leitung

Felix Ekberg

Felix Ekberg

„Audiatur et altera pars“

Neben der Tätigkeit für die Bismarck-Stiftung, Bleicherhaus e. V. und andere Bildungsträger war und ist Felix Ekberg regelmäßig als Lehrer an Schulen tätig. Schwerpunkt in der Erwachsenenbildung sind neben der Aktualität des Kaiserreiches in unserer heutigen Gesellschaft gerne kontroverse Themen – darunter Strafvollzug, Identitätspolitik, Hausbesetzung, Nordirland- und Nahostkonflikt. Dabei geht es Felix Ekberg nicht um die bloße Lust am Konflikt und der Provokation, sondern um einen klaren, reflektierten und gesunden Verstehensprozess, der der Urteilsbildung vorausgeht. Denn für eine aufgeklärte, demokratische und selbstbewusste Gesellschaft ist wichtig, sich stets konstruktiv zu hinterfragen. Geografisch liegen seine Schwerpunkte im Vereinigten Königreich, Irland und Skandinavien sowie teilweise im Nahen Osten. Für das Bleicherhaus hat Felix Ekberg schon kleine und große Veranstaltungen für verschiedenste Zielgruppen durchgeführt – online oder in Präsenz. Und er weiß, dass man durch eine Diskussion vor einem Ladengeschäft in der Lüneburger Innenstadt genau so viel lernen kann wie auf den Sitzen des nordirischen Parlaments in Stormont.

Matthias Fischer

Matthias Fischer

Die echte Freiheit ist nicht eine Freiheit von etwas, sondern eine Freiheit zu etwas.

Unser Geschäftsführer und Studienleiter ist ein echter Überzeugungstäter der politischen Bildung. Nach seinem Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre stieg er in die schicke Welt der Unternehmensberatung ein und eilte samt Rollköfferchen und Laptop von Projekt zu Projekt. Nach einigen Jahren sehnte er sich nach einer sinnstiftenden Arbeit und übernahm 2004 die Geschäftsführung des Bleicherhauses.

Seine Leidenschaft gilt der Toleranz, auch wenn sie weh tut. Wo immer er kann, wehrt er sich gegen Denk- und Sprechverbote, Cancel Culture und das Ausgrenzen von Menschen anderer Meinung. Er glaubt fest an die Lösungskompetenz der Demokratie, die Notwendigkeit des Streits und die Kraft der Argumente. Er redet aber auch mit allen, die das anders sehen.

Seine Themen: Deutsche Geschichte, Diktatur und Totalitarismus, NS-Zeit und SED-Diktatur.