040 2364833-0 Montag bis Donnerstag 9-14 Uhr

Das Ende der liberalen Weltordnung?


Abendseminar Deutschland und die Welt

Das Ende der liberalen Weltordnung? (20507)

29.06.2020 18:00 - 20:00 Uhr 7,00 Plätze frei

Beschreibung

Die Dimension der Konflikte und die menschlichen und wirtschaftlichen Opfer, die die großen Konflikte des 20. Jahrhunderts gefordert haben, waren der entscheidende Anstoß, internationale Organisationen zu schaffen, in denen Konflikte ohne kriegerische Auseinandersetzungen gelöst und Kompromisse gefunden werden. Das Jahrhundert dieser Organisationen scheint sich dem Ende zuzuneigen. Staaten schwächen gezielt einzelne Organisationen wie die UN, die Welthandelsorganisation WTO oder die NATO oder scheren sich schlicht nicht mehr um ihre Regeln oder kündigen gar die entsprechenden Vertragswerke. Immer mehr Staaten fühlen sich von internationalen Regeln benachteiligt und suchen ihren Vorteil im nationalen Alleingang. Was ist dran an der Kritik und machen nationale Alleingänge wirklich Sinn in einer vernetzten und globalisierten Welt? Wir fragen nach bei uns im Bleicherhaus.

Leitung

Dr.  Barbara Lübcke

Dr. Barbara Lübcke

Krisen und Konflikte sind genauso ihr Thema, wie die strategischen Wandlungen auf unserem Globus. Absolut sicher in der Sicherheitspolitik.